Klimafasten macht Schule

Die Themenauswahl

Je nach dem wie viel Zeit euch zur Verfügung steht, habt ihr unterschiedliche Möglichkeiten die Zeiten zu nutzen und mit Inhalt zu füllen:

  • Jede Woche ein neues Thema. Vorraussetzung ist, dass ihr euch wöchentlich trefft, also Klimafasten am besten in den Unterricht eingebettet ist. Ihr beschäftigt euch jede Woche mit dem jeweiligen Klimafasten-Thema. Das jeweilige Thema findet ihr in der Broschüre und auf der Homepage.
  • Ein Thema für die gesamte Zeit. Ihr sucht euch ein Lieblingsthema oder das zum Rahmen passendste Thema aus und beschäftigt euch sieben Wochen lang intensiv mit diesem Thema, zum Beispiel sich bewusster und gesünder zu ernähren, wie gehen wir mit der Lebensmittelverschwendung um und woher kommt eigentlich meine Banane? Der Supermarkt schafft es uns mit allem zu versorgen, was wir uns vorstellen können. Doch über die sozialen und auch klimaschädlichen Aspekte unseres (Über-)Konsums sind wir uns selten bewusst. Dieses Thema bietet viel Potential etwas Alltägliches genauer zu betrachten.
  • 12 Min Erfahrungsrunde. Alle stehen im Kreis. Eines der sieben Wochenthemen wird vorgegeben. Alle werfen verbal stichwortartig ihre Erfahrung damit in die Mitte (Methode: Impulskreis)
  • Klimatipp des Tages. Vor jeder großen Pause wird 6 Minuten lang der Klimatipp des Tages gesucht. Dieser wird an der Schultür für alle sichtbar ausgehängt. Dafür könnt ihr sehr gut das Blankoposter benutzen. Besonders toll sind die Vorschläge, die ihr direkt im Schulalltag umsetzen könnt.

Der organisatorische Rahmen

Klimafasten ist für alle gemacht und lässt sich prima in den Schulalltag einbinden. Probiert es selbst aus! Hier sind einige Ideen für unterschiedliche Formate:

Klimafasten im regulären Unterricht: Besonders eignet sich die Auseinandersetzung der Klimafastenthemen in folgenden Unterrichtsfächern:

  • Erdkunde / Sachunterricht / Geographie
  • Politik / Sozialkunde
  • Religion / Werte und Normen / Ethik
  • Biologie
  • Kunst
  • Klassenlehrendenstunde

Klimafasten zu besonderen Anlässen: Ob es regelmäßige oder außerordentliche Termine gibt oder die Passionszeit zu einem eigenen Anlass wird – manchmal werden Unterrichtstage anders gestaltet. Hier einige Beispiele:

  • Wandertag
  • Aktionstag
  • Schulfest
  • Letzter Tag vor den Osterferien
  • Weiterbildungstag
  • Projektwoche
  • Klassenfahrt
  • Vertretungsstunde

Klimafasten außerhalb des Unterrichts: In der Schule kann auch außerhalb der Unterrichtszeiten “klimagefastet” werden, zum Beispiel:

  • in den Pausen
  • während der Mittagszeit
  • im Hort
  • bei der Hausaufgabenbetreuung
  • in Arbeitsgemeinschaften